Freitag, 2. Juni 2017

Ein Musikprojekt von Jugendlichen für Jugendliche: Die Produktion eines professionellen Video-Clips

Ein professionelles Musikvideo, mit Jugendlichen aus der Region und dem Rapper Dennis NXC unter professioneller Anleitung von Nicole Kolb steht kurz vor dem Abschluss. 

Als mir Nicole Kolb vor einigen Wochen erzählte, was sie bei den Ferienspielen in der Rotweinstadt Klingenberg anbieten will, war ich begeistert von der Idee, ein Musik-Video zu drehen und traf mich mit ihr und dem Rapper Dennis NXC im Bistro des Erlenbacher Kinos Passage, um Näheres zu erfahren. Nachfolgend meine Zusammenfassung.


Nicole Kolb und Dennis Nac beraten die weiteren Schritte des Jugendprojekts.


Ein ambitioniertes Projekt wird geboren


»Für Kinder gibt’s viele Angebote bei den Ferienspielen, aber für Jugendliche kaum«, sagt Nicole Kolb, ehrenamtlich tätige Jugendbeauftragte der Stadt Klingenberg und ambitionierte Musikerin. Dieser Gedanke und die Anregung ihres 16-jährigen Sohnes brachte sie dazu, ein spezielles Musik-Projekt für Jugendliche anzubieten: Ein professionelles Video im Rapper-Genre mit Musik, Tanz, Gesang in hipper Umgebung zu gestalten. Die Schauplätze befinden sich alle in Klingenberg und den Stadtteilen. Drehorte waren beispielsweise in der Klingenberger Schlucht, in einer alten Lagerhalle, unterhalb der Mainbrücke und in der Schule.

Die Röllfelderin erzählt, sie ist eigentlich mehr zufällig als bewusst mit Musik in Berührung gekommen und hat seitdem Feuer gefangen. Mit »Das Omen« als Sängerin der Gruppe Mysterious Art landete sie Ende der 1980er Jahre einen Nummer-Eins-Hit in den deutschen Charts. Damals hieß sie noch Nicole Boeuf. Sie ist seit rund 20 Jahren mit Thomas Kolb verheiratet, übrigens auch in Sachen Musik unterwegs. Mit ihm und den beiden Kindern lebt sie im Klingenberger Stadtteil Röllfeld, wo sie seit 2008 eine Musikschule betreibt und hier den Schwerpunkt auf die musikalische Früherziehung setzt. Im örtlichen Turnverein wurde Nicole Kolb die Jugendvertretung übertragen. Ihr liegt am Herzen, Jugendliche in ihren Träumen und Belangen zu unterstützen und sagt: »Gerne nutze ich meine Kontakte in der Musikbranche, um sie so weiter zu bringen«. Sie erzählt, dass sie Bürgermeister Ralf Reichwein für ihr Vorhaben gewinnen konnte und die Stadt Klingenberg einen Etat dafür zur Verfügung stellt.



Persönliches über Nicole Kolb
Nicole Kolb gründete 1988 ihre erste Band, mit der sie eigene Songs spielte und erhielt auch ihren ersten Schallplattenvertrag. Es folgte der Nummer-Eins-Hit mit Mysterious Art: »Das Omen«. 1990 absolvierte sie bei der Stage and Musical Scool in Frankfurt eine fundierte Musicalausbildung. Zwei Jahre war sie in Brasilien, um Jazztanz und Stepptanz im Balleteatro Monica Minelli zu lernen. Im Jahr 2008 gründete sie in Röllfeld ihre Musikschule für Kinder. Sie gibt außerdem Kurse für Erwachsene und arbeitet mit anderen Musikern und Musiklehrern zusammen. Weiterhin tritt sie als Sängerin mit verschiedenen Bands auf. Für ihre Tätigkeit im Röllfelder Turnverein hat sie einen Übungsleiterschein erworben und eine Ausbildung für die Präventionsarbeit mit auffälligen Kindern (ADS und ADHS, körperliche Fehlstellungen, Essstörungen... etc.) abgeschlossen.

Die Begeisterung trägt Früchte


Die Idee für den Video-Dreh schlummert bereits seit langem in ihr. Durch ihren Sohn lernte sie den 18-jährigen Rapper Dennis Nac (Klingenberg) kennen und fand mit ihm einen begeisterten Mitstreiter. Er nennt sich mittlerweile Dennis NXC, drückt mit dem Künstlernamen seine Profession als Musiker aus. Seit seinem 13. Lebensjahr ist er ein leidenschaftlicher Rapper. Für den Video-Clip hat er schon einen Liedtext verfasst, dessen Inhalt sich darum dreht, sich ein Ziel zu setzen, Träume zu verwirklichen und nicht aufzugeben. Er selbst lebt das, worum es sich in dem Lied handelt, denn er arbeitet hart an der Musikkarriere. »Da bin ich nämlich extrem verbissen, bloß mach ich mir keinen Druck, erfolgreich zu sein. Ich hab’ die Einstellung, es kommt alles zum richtigen Zeitpunkt«, sagt er. Er will zudem »total authentisch sein« und sich nichts aufstülpen lassen.


Persönliches über Dennis Nac
Vor 18 Jahren wurde Dennis Nac in Erlenbach am Main geboren. Er ist in Klingenberg aufgewachsen und hat seine Schulzeit mit dem Mittlere-Reife-Abschluss beendet. Seit einem Jahr wohnt er in Erlenbach. Er rappt und schreibt Texte seit seinem 13. Lebensjahr. Mit zwei anderen Rappern, beides Freunde, arbeitet er in einem gemeinsamen Studio, um eigene Songs zu produzieren. Dennis Nac bearbeitet unter anderem die Vocals-Spuren selbst. Großen Wert legt er auf die Authentizität in der Musik und nimmt die musikalische Inspiration von »überall« auf, auch aus dem ganz alltäglich Geschehen.
Foto: Thomas Hofmann/79iger.de




Profis unterstützen bei Film- und Tonaufnahmen


Für beide, sowohl für Nicole Kolb als auch für Dennis Nac ist das Projekt eine spannende Angelegenheit. Sie verstehen sich prima. Im Tonstudio von Frank Metzner in Krombach wurden die Beats aufgenommen, Alexander Wirsing aus Rodenbach macht die Filmaufnahmen. Beide sind Profis, die Nicole Kolb schon lange kennt. Seit Ende July wurde an dem Gerüst für den Clip gearbeitet, der knapp fünf Minuten dauern soll.  Jeder Teilnehmer durfte seine unterschiedlichen Fähigkeiten einbringen. In einem Casting wurde dann geklärt, wo die Stärken sitzen, die in das Gesamtprojekt einfließen konnten. Den ganzen August über wurde gedreht und an dem Video gefeilt. Dieter Lebert vom Kino Passage in Erlenbach hat bereits zugesagt, den Video-Clip mit Show-Acts im Kino zu präsentieren. Bürgermeister Ralf Reichwein wird die Premiere in Klingenberg ausrichten.





Gerne halte ich euch auf dem Laufenden, wie das Projekt weitergeht und vor allem, wann das Video in Klingenberg und dann mit Rahmenprogramm im Kino gezeigt wird.

Hier mehr dazu



<